Fähre nach Athen

Passagiere, die mit der Fähre nach Athen fahren, nähern sich Griechenlands alter Hauptstadt mit mehrjähriger Geschichte und sind der Geburtsort der Demokratie!

Athen ist die größte Stadt und Hauptstadt Griechenlands, Europas älteste Stadt und eine der ältesten der Welt mit einem sehr interessanten und reichen Hintergrund. Es ist ein Ort auf der Welt, den Sie auf jeden Fall mindestens einmal im Leben besucht haben sollten. Der Name leitet sich von der Göttin Athena der griechischen Mythologie ab, einer der 12 olympischen Götter, die mit Weisheit in Verbindung gebracht wird. Die Stadt Athen ist auch sehr berühmt dafür, der Geburtsort der heutigen Demokratie zu sein. Mit ihren Hunderten von Theatern, ihre einzigartige Architektur, die alten, neoklassizistischen und modernen Stil kombiniert, wird Sie als Kulturhauptstadt Europas bezeichnet. Darüber hinaus lief der alte Soldat Pheidippides nach dem Sieg in der Schlacht von Marathon nach Athen (42 km), um die Nachrichten zu überbringen, und so wurde das weltweit bekannte Marathon-Rennereignis mit Tausenden von Athleten ins Leben gerufen.

Bitte beachten Sie, dass die Tickets für die Athener Fähre extrem schnell ausgebucht sind. Buchen Sie daher Ihre Fähre nach Athen im Voraus und genießen Sie einen schönen Urlaub.

Wie komme ich nach Athen?

Da Athen die Hauptstadt Griechenlands ist, ist die Anreise nach Athen leicht und von jeder größeren Stadt in Griechenland möglich. Auch von Italien aus kann die Stadt mit großen Fähren erreicht werden, die den Passagieren sogar viele Unterkunftsmöglichkeiten und Annehmlichkeiten bieten. Von den Häfen in Athen aus können sich die Besucher auf den spektakulären Inseln der Ägäis ausbreiten.

Von Italien aus

Jedes Jahr kommen Tausende von Touristen aus Europa nach Italien und steigen in die Fähren in Richtung Griechenland, um ihren Urlaub entweder auf dem Festland oder auf den traumhaften Inseln im Ionischen Meer und in der Ägäis zu verbringen. Es ist bemerkenswert zu erwähnen, dass Touristen das Privileg haben, während der Fahrt in ihren Wohnwagen an Bord zu campen.

Auf unserer Seite Italien nach Griechenland haben Sie die Möglichkeit, alle relativen Informationen zu finden.

Von Patras aus

Patras auf dem Peloponnes ist die drittgrößte Stadt und besitzt den zweitgrößten Hafen Griechenlands. Es gilt als Hauptzugangspunkt für Reisende aus Italien. Patras liegt relativ nahe bei Athen, daher beträgt die Reisezeit nicht mehr als 3 Stunden. Denken Sie auch daran, dass Patras gut mit Kyllini auf dem Westpeloponnes verbunden ist.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte die Seite Transport von Patras nach Athen.

Von Igoumenitsa aus

Igoumenitsa ist eine Hafenstadt im Nordwesten Griechenlands und einer der Haupteingänge mit einer Fähre aus westlichen Ländern wie Italien. Igoumenitsa ist mit dem Bus oder dem Auto mit Athen verbunden.

Bitte klicken Sie auf Igoumenitsa nach Athen, um weitere Informationen zu erhalten.

Von Korfu nach Igoumenitsa

Es ist gut zu wissen, dass die Stadt Igoumenitsa durch häufige und ganzjährige Fähren mit Korfu im Ionischen Meer verbunden ist. Der Abstand zwischen ihnen ist relativ kurz und daher dauert die Fahrt nicht lange.

Albanien nach Korfu

Der Hafen von Korfu ist das Tor von Albanien nach Griechenland. Insbesondere findet die Reise von Saranda nach Korfu das ganze Jahr über mit mehreren täglichen Verbindungen statt, die je nach Schiffstyp zwischen 30 und 70 Minuten dauert.

Fährverbindungen von Athen

Von den Häfen von Athen aus können Sie die majestätische Ägäis überqueren und einen Zwischenstopp auf den herrlichen Inseln Griechenlands einlegen. Es ist auch möglich, Ihre Reise an die türkische Küste fortzusetzen und die Magie des Orients zu spüren.

Genauer gesagt sind alle drei Häfen von Athen (Piräus, Rafina, Lavrio) sehr gut mit den Kykladen wie Naxos, Paros, Ios, Tinos, Syros, Mykonos, Santorini und anderen verbunden.

Piräus ist auch mit den Dodekanes wie Kalymnos, Karpathos, Kos, Patmos und Rhodos verbunden. Erwähnenswert ist, dass es auch Fährverbindungen nach Kreta gibt und in den Sommermonaten je nach Nachfrage auch von Kreta nach Rafina.

Nach Erreichen der Dodekanes-Inseln Kos und Rhodos sowie Chios in der Nordägäis können Reisende ihre Abenteuer in Richtung der herrlichen türkischen Küste fortsetzen und nach Bodrum, Cesme, Fethiye oder Marmaris fahren.

Athener Fährhafen

Athen ist von ganz Griechenland, entweder mit der Fähre, dem Flugzeug, den öffentlichen Verkehrsmitteln (KTEL-Bus, Zug) oder indem Sie Ihr Auto / Wohnmobil auf den breiten Nationalstraßen fahren erreichbar. Je nachdem, wo Sie starten, haben Sie unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten.

Darüber hinaus besitzt Athen 3 Häfen, Piräus, Rafina und Lavrio. Piräus ist mit Abstand der größte und geschäftigste, auch der aktivste und liegt einige Kilometer westlich der Hauptstadt. Die Passagiere können vor ihrer Abreise einen Kaffee oder einen Snack genießen. Sie konnen auch an einem der vielen Orte in der Nähe Sehenswürdigkeiten besichtigen oder sogar einen kurzen Zwischenstopp im Zentrum von Athen einlegen, welches sehr gut und häufig mit öffentlichen Mitteln mit Piräus verbunden ist.

Der Hafen von Rafina liegt östlich der Hauptstadt und ganz in der Nähe des internationalen Flughafens „Eleftherios Venizelos“ in Athen. Die Entfernung zwischen dem Zentrum von Athen und Rafina kann mit öffentlichen Mitteln in weniger als einer Stunde zurückgelegt werden. Sie konnen auch die Attiki Odos mit dem Auto nehmen. Rafina ist ein exotischer Ort mit einer grünen Umgebung und vielen Orten, die Sie vor Ihrer Reise besuchen konnen.

Der Hafen in Lavrio ist der kleinere der drei, südöstlich von Athen. Busse brauchen ein bisschen weniger als 2 Stunden bis zum Hafen, während die großen Straßen den Fahrern helfen, ihn schnell und effizient zu erreichen. Wie Rafina ist Lavrio mit seiner Natur und vielen Küstenbars und Cafeterias verführerisch.

Urlaub in Athen

Der Tourismus in Athen ist das ganze Jahr über hoch, während er im Sommer seinen Höhepunkt erreicht, Menschen aus der ganzen Welt reisen nach Athen, um die Juwelen der Stadt zu sehen. Sie werden sicherlich mehr als ein paar Tage brauchen, um die Stadt in vollen Zügen zu genießen, da es viele Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten gibt.

Verbringen Sie zunächst einen Tag im Zentrum von Athen, wo sich die meisten Sehenswürdigkeiten befinden. Bummeln Sie durch die Straßen rund um den Monastiraki-Platz, voller Geschäfte, traditioneller Tavernen und Bars mit spektakulärem Blick auf die Akropolis und den Parthenon. Entdecken Sie andere berühmte Viertel wie Plaka, Anafiotika, Kolonaki, Syntagma Square und machen Sie überall Halt um das griechische Essen zu kosten. Vergessen Sie nicht, die antike Agora, das Denkmal von Philopappos, den Berg Lykavitos, den Nationalgarten, den Zeustempel, Kallimarmaro und das Megaro Mousikis zu besuchen. Erkunden Sie Athen bei Nacht und seine vielen überfüllten grafischen Bars und Restaurants in einer magischen und warmen Atmosphäre.

Weiter dürfen die Vororte von Athen nicht fehlen. Sie bieten atemberaubende Gebiete und Ausblicke für Besichtigungen, insbesondere in den Sommermonaten, da die meisten von ihnen Küstenstädte sind und alle Athener ihre Wochenenden oder einen Tagesausflug abseits des Lärms des geschäftigen Zentrums verbringen. Sie können auch einige gute Hotels in den Vororten von Athen finden, sowohl luxuriöse als auch preisgünstige.

Nördlich von Athen besichtigen Sie die gehobenen Städte Kifisia, Ekali, Psychiko, Pendeli, Marousi und Chalandri mit ihren Villen, teuren Geschäften, Restaurants und Loungebars. In der Nähe finden Sie zwei große Einkaufszentren, in denen den ganzen Tag über Menschen bummeln. Sie brauchen nicht mehr als eine halbe Stunde vom Zentrum in die nördlichen Vororte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Vororte auf der Ostseite sind Küstenstädte mit klarem Wasser und geben Ihnen das Gefühl, auf einer Insel zu sein. Alltagsrhythmen vergehen dort langsamer und die Atmosphäre ist entspannend und anregend. Schwimmen Sie an den Stränden von Nea Makri, Rafina, Artemida und Porto Rafti, genießen Sie Meeresfrüchte mit Ouzo in einer Taverne im Sand oder probieren Sie das berühmte griechische Souvlaki und entspannen Sie sich später in einem Lounge-Café bei einem Espresso oder einem Eis. Für diejenigen, die Bildung mit Urlaub verbinden möchten, liegt neben Nea Makri das Dorf Marathon, der Ausgangspunkt des Marathonrennens. Erwähnenswert ist auch, dass der internationale Flughafen Athen „Eleftherios Venizelos“ weniger als eine halbe Stunde von Rafina entfernt ist.

Zu den südlichen Vororten gehören einige atemberaubende Küstenorte wie Palaio Faliro, Alimos, Glyfada, Vouliagmeni Lavrio, Sounio, Anavyssos und Lagonisi. Dort können Sie auch das türkisfarbene Meer in einer überfüllten Strandbar mit lauter Musik genießen oder über die Promenaden schlendern, besonders wenn die Sonne untergeht wird die Landschaft sehr romantisch. Dort wird das Nachtleben im Sommer verrückt, da es riesige Clubs gibt, in denen berühmte DJs und Partys bis in die Morgenstunden stattfinden.

Auf der Westseite der Hauptstadt liegt Egaleo, Piräus, Nikaia, Peristeri, Chaidari und andere meist keine Küstenstädte, mit Ausnahme von Piräus, welcher Griechenlands größter und geschäftigster Hafen ist. Sie konnen Sie mit den Sehenswürdigkeiten und der Geschichte beschäftigen.

Athen ist sehr gut mit seinen Vororten verbunden und es gibt jeden Tag viele häufige Züge, U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse. Um detaillierte Informationen über die Fahrpläne und Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt zu erhalten, besuchen Sie bitte Transport in Athens

Es gibt auch viele gelbe Taxis, die durch fast jede Straße fahren, so dass es nicht schwer sein wird, eines zu finden, aber wenn Sie können auch eines im Voraus buchen auf Athen Taxis.

Tagesausflüge von Athen aus

Athen ist von kleinen grafischen Inseln umgeben, sogar für ein Tagesausflug welcher am frühen Morgen beginnen kann und am Abend endet. Es gibt viele tägliche Fähren, die die Hauptstadt mit ihnen verbinden, und sie bieten großartige Möglichkeiten, dem Rhythmus der Stadt zu entfliehen.

Die beliebtesten Tagesausflüge von Athen aus sind zu den Saronischen Golfinseln wie Ägina, Angistri, Hydra, Poros und Spetses sowie nach Kea (Tzia), Kythnos und Evia.

Fährhafen Athen - Wie kommen Sie dort hin